Exkursion in die Seebucht von Arbon

Vom gesamten Umfang des Bodensees, 273 km, sind nur etwa 20% natürlich, 20% naturnah. 34 km vom Gesamtumfang des Sees wurden bisher renaturiert, also wieder "zurückgebaut".

Was heisst hier natürlich? Wie war der Zustand, bevor ihn Menschen genutzt haben? Heute herrschen vielerorts Verbauungen vor, die dem See an Fläche zur Regeneration fehlen. Die Flachwasserzone, die beim grossen Becken des Obersees ohnehin nur ein schmaler Streifen ist, hat enorme Bedeutung für den Stoffhaushalt des Sees.

An wie vielen Stellen der 72 km Schweizerischer Uferstrecke sich der Kanton Thurgau bereits eingesetzt hat, das natürliche Ufer wieder herzustellen und was die Gemeinden dazu brauchen, kann ein Experte am besten darlegen.

Vorgeschlagen wird hier unter Exkursionen ein Besuch in der Seebucht von Arbon.

AnhangGröße
Exkursion Seebucht von Arbon181.14 KB