am Bach / vor Ort

warning: Creating default object from empty value in /var/www/phtg/drupal/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Auf den Spuren von Händels Wassermusik

Händel

Mit Digitalkameras, Mikrofonen und Aufnahmegeräten machen sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg, um ihre eigene
Wassermusik am Computer zu erstellen.

 

 

Bild: Georg Friedrich Händel

Wasserkunst

Die Schülerinnen und Schüler gestalten ein Kunstwerk zum Thema Wasser am Bach mit den vorhandenen Naturmaterialien. Neben den verschiedenen Techniken (legen, stapeln, schichten, klemmen, nähen, kleben von Naturmaterialien) setzen sich die Schülerinnen und Schüler auch mit den verschiedenen Formen am und im Wasser auseinander.

Eine Treppe für Fische

Seeforellen brauchen Zugänge vom Bodensee über die kleineren Zuflüsse hinauf bis in kiesiges Gelände, damit sie sich fortpflanzen können. In Arbon wurde eine beachtliche Fischtreppe in der Aach unterhalb des Stadtweihers eingerichtet, damit die Fische aufsteigen können. Zuvor verhinderte dies ein Stauwehr mit Überlauf, das zu hoch für die Fische war.

Bachputzete

Die Klasse nimmt sich einen Bachabschnitt vor, der nach einem Hochwasser vom Ufer her von Unrat und angeschwemmtem Fremdmaterial gereinigt wird.

Die gefundenen Gegenstände, die der Bach durch ein Hochwasser mitgenommen hat, befinden sich nun meist verfangen in der Vegetation am Ufer. Man kann daran auch erkennen, wie hoch der Bach angeschwollen war zur Zeit des Hochwassers.

Von den Fundstücken können nach Material sortierte Haufen gemacht und diese fotographisch dokumentiert werden.

Neophyten dezimieren helfen

Entlang vieler Bachläufe breiten sich fremdländische, invasive Pflanzen, sogenannte Neophyten, aus. Diese kann die Klasse in Absprache mit dem Neophytenverantwortlichen der Gemeinde (auf der Gemeinde nachfragen) durch einen Arbeitseinsatz einschränken helfen.

Biologische Gewässergütebestimmung

Idee

Die Idee Biologische Gewässergütebestimmung zeigt auf, wie während einem Halbttag mit der Klasse an einem Fliessgewässer die Wasserqualität bestimmt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie die Resultate der biologischen Gewässergütebestimmungsmethode zu bewerten sind und verfassen einen Bericht ihrer Ergebnisse.

Ein Gewässer ausmessen

Idee

Die Schülerinnen und Schüler studieren auf Karten und Luftbildern den Verlauf ihres Gemeindebaches.  Sie erfahren, was ein Entwicklungspotential und was ein Schadenspotential ist.

Die Klasse definiert Kategorien von Möglichkeit bzw. Schadenspotential sehr gross bis sehr klein. (Eine Hilfestellung bietet Basiswissen 5.2 Kapitel 3)

Die Wasserbaustelle: Organisation und Abläufe

Idee

Ausgehend vom Infoblatt 4.3 werden die Organisation und die Abläufe einer Bachbaustelle in der Gemeinde beschrieben und dokumentiert.

Inhalt abgleichen